3. Ziel: Einheitliches Handeln

3. Ziel: Einheitliches Handeln

 

Qualitätsbereich

Qualitätsmerkmal

Qualitätskriterium

Indikatoren

Entwicklung der Professionalität

systematische Zusammenarbeit im Kollegium

Kommunikation im Kollegium
Gemeinsames Handeln der Lehrer Verhaltensregelungen

Umfragebogen
einheitliche Handlungsrichtlinien Trainingsraumbesuche Ordnungsmaßnahmen

 

Für die Zielstellung "Verhaltensregelungen & Gemeinsames Handeln der Lehrer" sind die folgenden inhaltlichen Schwerpunkte umzusetzen:

1. Trainingsraummethode:

Die Wirksamkeit der Trainingsraummethode wird an unserer Schule eigentlich nicht mehr in Frage gestellt. Ziel der Arbeit des Q-Teams in dieser Zielstellung ist die Weiterführung der Trainingsraummethode in den Klassenstufen 8, 9 und (wenn notwendig) auch in Klasse 10.! Dabei soll diese Methode mit den Klassenstufen der Einführung mit "hochwachsen".

Alle Kollegen sollen befähigt werden, die Trainingsraummethode gezielt anzuwenden und dabei den Frageprozess mit Wiederholung zu praktizieren. Nur durch die Ritualisierung der Methode setzt sich auch bei den Schülern das Verständnis für die Wirksamkeit der Methode durch.

Damit die Trainingsraummethode auch bei noch mehr teilnehmenden Klassenstufen abgesichert werden kann wäre es hilfreich, wenn ALLE Lehrer unserer Schule eine Qualifizierung zum Triningsraumlehrer absolvieren würden!

2. Einheitlich Schuldokumente

Zum "Gemeinsames Handeln der Lehrer" gehört auch die Verwendung von einheitlichen Dokumenten. Diese werden durch das Q-Team in Word-Form zum Ausdrucken und Ausfüllen zur Verfügung gestellt werden. Andererseits werden diese Dokumente auch als interaktive Formulare angeboten. Der Lehrer kann sich dann frei entscheiden, ob er zum Formular oder Ausdruck greifen möchte ...

Auf jeden Fall haben dann die Dokumente ein einheitliches Design mit dem Wiedererkennungspotenzial unserer Schule.

3. Einheitliches Handeln

Wenn die Trainingsraummethode etabliert ist und auch alle Dokumente vereinheitlicht sind, dann müssen noch die Handlungsweisen der Lehrer zusammenpassen. Dies bedeutet, dass für gleichartige "Verfehlungen" auch gleiche Konsequenzen gezogen werden sollen. Dies trift in erster Linie auch für den Besuch des Trainingsraumes zu und auch der Erteilung von Verweisen durch den Klassenleiter und/oder Schulleiter!

 

Aktuelle Seite: Home 3. Phase (Umsetzung) 3. Ziel: Einheitliches Handeln